Aktuelle Neuerscheinungen 2015

Cover

Adam, Hana; Hammel, Robert (Hrsg.): Sprache und Kultur der Tschechen und Slowaken und ihre Vermittlung. München - Berlin, 2014. ISBN 978-3-86688-530-1. Br., 222 S., 30,00 Euro, (Best.Nr. 3181Bei Kubon & Sagner bestellen)

Der Sammelband würdigt mit insges. 17 Beiträgen die in den vergangenen zwei Jahrzehnten gepflegten Beziehungen zwischen der Bohemistik und Slowakistik der Berliner Humboldt-Universität und verschiedenen bohemistischen und slowakistischen Einrichtungen in der Tschechischen und der Slowakischen Republik. Die Beiträge behandeln so vielfältige Themen wie den Tschechischunterricht für Ausländer, tschechische und slowakische Stilistik, Onomastik, Sprachtypologie und Semantik, aber auch tschechische und slowakische Kulturgeschichte, tschechische Sakralsprache, deutsch-tschechischen Sprachkontakt, die Bedeutung Dobrovskýs für die slawische Grammatikschreibung und das literarische Erbe der ostslowakischen Metropole Košice. Schließlich erfährt man von den Freuden und Nöten eines deutschen Übersetzers tschechischer und slowakischer Belletristik.

Mehr aus dieser ReiheBei Kubon & Sagner bestellen


Cover

Nomachi, Motoki; Danylenko, Andrii; Piper, Predrag (Hrsg.): Grammaticalization and Lexicalization in the Slavic Languages. Proceedings from the 36th Meeting of the Commission on the Grammatical Structure of the Slavic Languages of the International Committee Slavists. München - Berlin, 2014. ISBN 978-3-86688-520-2. Geb., 436 S., 48,00 Euro, (Best.Nr. 9104Bei Kubon & Sagner bestellen)

V sbornike publikujutsja doklady učastnikov meždunarodnoj naučnoj konferencii "Grammatikalizacija i leksikalizacija v slavjanskich jazykach", prochodivšej v Sappoporo s 11 po 14 nojabrja 2011 g. V ramkach konferencii bylo provedeno očerednoe zasedanie komissii po izučeniju grammatičeskogo stroja slavjansich jazykov Meždunarodnogo komiteta slavistov. Parallel'no s rabotoj grammatičeskoj komissii sostojalos' zasedanie sekcii, v kotoroj 24 učastnika konferencii iz 15 stran mira čitali i obsuždali doklady, posvjaščennye izučniju grammatikalizacii i leksikalizacii i svjazannych s nimi javlenij v diachroničeskich, sinchroničeskich, areal'nych i tipologičeskich otnošenijach.

Mehr aus dieser ReiheBei Kubon & Sagner bestellen


Cover

Mamedova, Zarifa: Narren als Vorbilder. Die Überwindung der Postmoderne in der russischen Literatur der 1990er und 2000er-Jahre. München - Berlin, 2014. ISBN 978-3-86688-524-0. Br., 253 S. mit Tab., 30,00 Euro, (Best.Nr. 1499Bei Kubon & Sagner bestellen)

Die Narren waren in der russischen Kultur immer schon eine wichtige subversive und diskurskritische Instanz. Während sie im Kontext der postmodernen Literatur der 1990er-Jahre zum Inbegriff des "schizophrenen" Subjekts wurden, erwiesen sich die Narren für die Literatur der 2000er-Jahre als ein zentrales Instrument, um den Umbruch des literarischen Diskurses voranzutreiben. Anhand der Werke von zeitgenössischen russischen Schriftstellern wie Wladimir Sorokin, Viktor Pelewin, Linor Goralik, Oleg Zajončkovskij und Svetlana Vasilenko und unter Bezugnahme auf den innovativen literaturtheoretischen Ansatz des Performatismus verdeutlicht die Autorin, wie Narrenfiguren zu literarischen Vorbildern avancieren und dem Leser die Überwindung der postmodernen "Schizophrenie" vorführen.

Mehr aus dieser ReiheBei Kubon & Sagner bestellen


Cover

Nohejl, Regine: Russische nationale Identität im Spiegel der Geschlechtermetaphorik. Vom 18. Jahrhundert bis in die Zeit der Romantik. (Vladimir Odoevskij, Fedor Tjutčev) München - Berlin, 2014. ISBN 978-3-86688-473-1. Br., 323 S. mit s/w Abb., 36,00 Euro, (Best.Nr. 1500Bei Kubon & Sagner bestellen)

Spätestens seit dem 18. Jahrhundert unterscheidet sich das russische Selbstbild gravierend von den Vorstellungen, die sich der Westen von Russland macht. In der Geschlechtermetaphorik, in die sich die Diskurse der nationalen Selbstfindung bzw. Fremdbestimmung kleiden, kommen solche Differenzen besonders deutlich zum Ausdruck. Im vorliegenden Buch wird untersucht, wie bis heute wirksame Diskurse um die "russische Idee" im 18. Jahrhundert in Gang kommen, am Beispiel von Vladimir Odoevskij und Fedor Tjutčev wird gezeigt, wie sie sich im Lauf des 19. Jahrhunderts verfestigt haben.

Mehr aus dieser ReiheBei Kubon & Sagner bestellen


Cover

Hausbacher, Eva; Huber, Elena; Hargaßner, Julia (Hrsg.): Fashion, Consumption and Everyday Culture in the Soviet Union between 1945 and 1985. München - Berlin, 2014. ISBN 978-3-86688-522-6. Geb., 230 S. mit s/w und farb. Abb., 42,00 Euro, (Best.Nr. 9103Bei Kubon & Sagner bestellen)

The volume at hand collects the papers given at a conference at Salzburg University in October 2013 on the topic of Soviet fashion from the Thaw until the beginning of the Perestroika. Divided into the three sections "Socialist Fashion", "Fashion and Society", and "Fashion and the Arts" the contributions cover a wide range of different aspects, such as the history of fashion, the culture of consumption, aspects of economy, and vestimental codes in film and literature. At the centre of this volume thus lies the everyday culture with its implicit gender structures, and issues of transfer, in particular of Western fashion. Focusing on material culture thus the potential of fashion and fashion practices to transform the norms of Soviet society come to the fore.

Mehr aus dieser ReiheBei Kubon & Sagner bestellen


Cover

Die Welt der Slaven. Jahrgang LX (2014) Heft 1. München - Berlin, 2014. ISBN 0043-2520. Br., 202 S., 42,00 Euro, (Best.Nr. 705-60-1Bei Kubon & Sagner bestellen)

Inhalt: Artikel: Bogomolov, N.A.: Emilij Metner i "Zakon Andreja Belogo". - Rottmann, E.: From Historic Elizabethan Drama to Soviet Russian Allegory: Boris Pasternak's Rendition of Schiller's 'Maria Stuart'. - Borisova, N.: Das rote und das schwarze Blut: Identität und Identifizierung in der sowjetischen Kriegsliteratur (Konstantin Simonov "Die Lebenden und die Toten"). - Šul'c, G.: "Mertvye duši" Gogolja i renessansnaja literatura o "durakach". - Špraul', G., R.D. Gneuševa: O "germetičeskoj biblioteke". Materialy o perevodčeskoj dejatel'nosti N.I. Novikova i ego kružka. - Menzel, Th.: Flexionsmorphologie im Sprachkontakt verwandter Sprachen. Zum Genitiv Plural der Substantive in nordslavischen Kontaktsituationen. - Zielińska, A: Polnisch-deutsche Zweisprachigkeit in Westpolen (in den Dörfern um Bomst/Babimost). - Wutsdorff, I: Jan Kollárs "Slávy dcera" als Neue Mythologie? Zu Transferbewegungen kultureller Konzepte. - Del Gaudio, S.: Linguistic Ideology and Language Changes in Contemporary Ukrainian Grammar and Lexis. - Meyer, A.-M.: Zum Gebrauch der Glagolica heute (anhand von Tätowierungen und Aufdrucken). -- II. Rezensionen: Deppermann, M.: Deppermann, M.: W. Smyrniw, Ukrainian Science Fiction. Bern 2013. - Čerkasov, V.A.: O. Korostelev, M. Šruba (red.), "Sovremennye Zapiski" (Paris, 1920-1940). Moskva 2014. - Pëppel', L.: D.M. Dobrovol'skij, Besedy o nemeckom slove. Moskva 2013. - Bunčić, D.: D. Müller, M. Wingender (Hrsg.), Typen slavischer Standardsprachen. Wiesbaden 2013.


Cover

Feldmeier, Beate: Anrede im Sprachkontakt. Reflexion und Gebrauch von Anredestrategien durch tschechische Migranten im deutschsprachigen Umfeld. München - Berlin, 2014. ISBN 978-3-86688-469-4. Br., 253 S. mit Tab., 32,00 Euro, (Best.Nr. 1498Bei Kubon & Sagner bestellen)

Mit diesem Projekt wird eine Forschungslücke geschlossen: Die Ausdehnung der sprachwissenschaftlichen Untersuchungen auf die Pragmatik ist für die Sprachkontaktforschung gerade deshalb von großem Interesse, weil sich pragmatische Phänomene wie das Anredeverhalten wegen ihrer Bindung an soziale Praktiken und Sprachideologien z. B. in Bezug auf die Assimilationsdauer anders als das normale Sprachsystem verhalten und sich daher die Dominanz der Kultur- vor der Sprachabhängigkeit exemplarisch nachweisen lässt.

Mehr aus dieser ReiheBei Kubon & Sagner bestellen


Abonnieren Sie den Verlag Otto Sagner-Newsletter als Email!


Der Verlag Otto Sagner Buchreihen Monographien Zeitschriften Verlag Otto Sagner Digital Bestellinformation Website-Suche Impressum Kontakt Verlag Otto Sagner Digital Zur Hauptseite des Verlags Otto Sagner